Offb 22,18 ...Weissagung dieses Buches ...: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht;

Offb 22,19 und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buches dieser Weissagung, so wird Gott wegnehmen seinen Teil vom Buch des Lebens und von der heiligen Stadt, und von den Dingen, die in diesem Buch geschrieben stehen.

5Mo 4,2 Ihr sollt nichts hinzufügen zu dem Wort, das ich euch gebiete, und sollt auch nichts davon wegnehmen, damit ihr die Gebote des HERRN, eures Gottes, haltet, die ich euch gebiete.

Spr 30,6 Tue nichts zu seinen Worten hinzu, damit er dich nicht bestraft und du als Lügner dastehst!

Mt 5,18 Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergangen sind, wird nicht {ein} Buchstabe noch ein einziges Strichlein vom Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist.

Joh 10,35 ... - und die Schrift kann doch nicht außer Kraft gesetzt werden -,

2Petr 1,19 Und so halten wir nun fest an dem völlig gewissen prophetischen Wort, und ihr tut gut daran, darauf zu achten als auf ein Licht, das an einem dunklen Ort scheint, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in euren Herzen.

2Petr 1,20 Dabei sollt ihr vor allem das erkennen, dass keine Weissagung der Schrift von eigenmächtiger Deutung ist. (die Bibel legt sich selber aus - siehe verwandte Bibelstellen)

2Petr 1,21 Denn niemals wurde eine Weissagung durch menschlichen Willen hervorgebracht, sondern vom Heiligen Geist getrieben haben die heiligen Menschen Gottes geredet.

2Petr 2,1 Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, die heimlich verderbliche Sekten einführen, indem sie sogar den Herrn[1], der sie erkauft hat, verleugnen[2]; und sie werden ein schnelles Verderben über sich selbst bringen.

2Petr 2,2 Und viele werden ihren verderblichen Wegen nachfolgen, und um ihretwillen wird der Weg der Wahrheit verlästert werden.

Gal 1,6 Mich wundert, dass ihr euch so schnell abwenden lasst von dem, der euch durch die Gnade des Christus berufen hat, zu einem anderen Evangelium,

Gal 1,7 während es doch kein anderes gibt; nur sind etliche da, die euch verwirren und das Evangelium von Christus verdrehen wollen.

Gal 1,8 Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch etwas anderes als Evangelium verkündigen würden als das, was wir euch verkündigt haben, der sei verflucht!

2Tim 3,16 Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, ......

Jes 55,11 genauso soll auch mein Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht: es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird ausrichten, was mir gefällt, und durchführen, wozu ich es gesandt habe!

2Jo 1,9 Jeder, der abweicht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, der hat Gott nicht; wer in der Lehre des Christus bleibt, der hat den Vater und den Sohn.

Eph 2,20 auferbaut auf der Grundlage (1) der Apostel und Propheten, während Jesus Christus selbst der Eckstein[3] ist, (1) Grundlage einer Lehre oder Wahrheit



[1] Griechisch / Deutsch Strong Lexikon, „Gebieter", 1203 des-potes, I.) d. Gebieter, 1) als d. Besitzer bzw. Eigentümer von etw.: eines Gefäßes. eines Sklaven; als Titel von Gott und von Christus - als Besitzer von allem und uneingeschränkter Herrscher über alles.

[2] verleugnen, bedeutet auch, Gottes Wort verändern oder teilweise ablehnen (Psalm 119,9; Joh. 1,1; 17,6;

Offb.3,8). Joh 1,1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.

[3] Fundamentstein, der erste Stein welchen d. Baumeister an d. äußersten Fundamentecke legte und von dem aus d. Richtung d. Mauern gemessen wurde. Viell. auch: d. Abschluss-Stein in einem Gewölbe- oder Kuppelbau. Nur am „Eckstein" richtet sich der ganze Bau des Hauses Gottes, nicht nach Menschenlehre.

 

   
© 2018 Bibel-Hauskreisversammlung, diese Seite wurde von Joomla! Notdienst im September 2013 neugestaltet.